Technische Forex-Analyse - Trends, Charts, Indikatoren

Die technische Analyse ist die wichtigste Methode für den Handel mit Devisenmarkt. Mit der technischen Analyse versuchen Händler, den Wert eines gehandelten Vermögenswerts vorherzusagen und durch eine korrekte Vorhersage einen Gewinn aus der Kursbewegung zu erzielen.

Inhalt der technischen Analyse

Zu den Instrumenten der technischen Forex-Analyse gehören Preisdiagramme und Chartmuster, technische Indikatoren und Oszillatoren und so weiter. Das Wesen der technischen Analyse besteht darin, dass alles, was den Preis beeinflusst, bereits in die Grafik des Preisverhaltens eingebaut ist. Das heißt, der Preis ist das Ergebnis des Einflusses aller Faktoren, die auf ihn einwirken. Daher reicht es aus, ihn sorgfältig zu analysieren, um seine zukünftige Entwicklung vorherzusagen. So ist die Theorie der Grundlagen der Mechanik in Devisenhandel Sie besagt, dass man nicht die Nachrichten, den Zustand des Unternehmens oder die Wirtschaft des ganzen Landes kennen muss, sondern dass es auf das Verhalten des Preises ankommt.

Top 3 der besten Forex-Broker: Testen Sie ihre Terminals

Das wichtigste Gesetz der technischen Forex-Analyse lautet: "Die Geschichte wiederholt sich", d. h. das Verhalten von Werten ist zyklisch und schwankt im Laufe der Zeit. Und diese Eigenschaft kann bei der Marktprognose genutzt werden. Auf dem realen Devisenmarkt ist das nicht so einfach, und die Händler beschränken sich nicht auf die technische Analyse, sondern verfolgen unbedingt den Nachrichtenfonds. Die technische Analyse ist auf alle Vermögenswerte auf dem Markt anwendbar: Währungspaare, Aktien, Indizes, Futures, Rohstoffpreise, Branchenmärkte, globale Märkte usw. (die ganze Wahrheit über Forex).

Trend

Das Grundkonzept der Forex-Trendanalyse (Abbildung 1) ist der Trend, d.h. die Richtung der Bewegung des Werts eines Vermögenswerts, die auf dem Diagramm angezeigt wird. Händler verdienen Geld mit dem Trend und alle oder fast alle Forex-Strategien. Wenn er nach oben zeigt, bedeutet dies, dass der Preis steigt; wenn er nach unten zeigt, bedeutet dies, dass der Preis fällt. Der Preis kann sich in eine Seitwärtsrichtung bewegen, ein Flat, das durch minimale Schwankungen gekennzeichnet ist (Forex-Handelsausbildung).

Technische Analyse

Bild 1
Die geradlinige Bewegung ist kurzlebig, die Kursbewegung ist oszillierend, wellenförmig. Die Schwankungen sind unregelmäßig, und das macht den Preis in vollem Umfang unvorhersehbar. Das ganze Arsenal der technischen Analyseinstrumente zielt darauf ab, die Schwankungen zumindest um einen Teil des Preises vorherzusagen. Bei einem Trend gibt es einen Anfang, eine Trendphase, eine Korrekturphase und ein Ende (Umkehrung). Der Beginn kann sowohl ein Wertanstieg als auch ein Wertverlust sein.

Händler neigen dazu, den Start und die Umkehrung vorherzusagen - wenn sie den Handel genau in dieser Richtung halten können, sind Gewinne sehr wahrscheinlich. Für Händler ist es wichtig, den Kurs auf dem Ausbruchsniveau zu halten, d. h. in dem Moment, in dem sich die Richtung der Bewegung abrupt ändert. Das rechtzeitige Erkennen des Zusammenbruchs und das Festhalten des Ergebnisses ist eine der schwierigsten Aufgaben bei der Analyse, da es falsche Zusammenbrüche, starke Korrekturen (wenn der Wert nach der Abweichung wieder zurückkehrt) und andere Phänomene gibt, die eine genaue Vorhersage erschweren.

In der Analyse wird davon ausgegangen, dass die Preisbewegungen auf dem Devisenmarkt von einem bestimmten Massenverhalten der Händler begleitet werden. Der Zeitpunkt der Trendbildung ist die Akkumulationsphase, und viele verpassen diesen Punkt. Nach der Akkumulationsphase folgt die Phase der Marktstabilisierung - zu diesem Zeitpunkt haben sich erfahrene Händler für eine Trendrichtung entschieden und bereiten sich bereits darauf vor, Gewinne zu sichern und den Markt zu verlassen.

Zu Beginn der letztgenannten Phase, wie sie von der technischen Analyse betrachtet wird, steigen unerfahrene Forex-Spieler, die der Masse folgen, und davon gibt es viele, in einen steigenden Markt ein, aber wenn die Bewegung vorbei ist, kommt es zu einem Ansturm auf den Markt, an dem erfahrene Händler Geld verdienen - und sie werden auch rechtzeitig festgesetzt und verlassen den Markt mit einem Gewinn, während unerfahrene Händler einen Verlust erleiden.

Der Begriff des Trends in der Analyse impliziert die Fähigkeit, Linien zu sehen und zu zeichnen - Unterstützungs- und Widerstandsniveaus, die einen bedingten Kanal bilden, innerhalb dessen sich der Preis bewegt. Ein Aufwärtstrend wird als Unterstützungslinie durch aufeinanderfolgende steigende Minima - die Mindestwerte des Preises (Extremwerte) - gebildet. Die Widerstandslinie ist auf Höchstwerten aufgebaut.

Die Widerstandslinie in einem Abwärtstrend (Abbildung 2) wird von aufeinanderfolgenden absteigenden Hochs, den Höchstwerten des Wertes, gezogen. Die Unterstützungslinie basiert auf den Tiefstständen. Eine flache Seitwärtsbewegung wird durch horizontale oder nahezu horizontale Unterstützungs- und Widerstandsniveaus in Form von Hochs und Tiefs gebildet.

Widerstandslinie

Bild 2
Die technische Analyse entwickelt Devisenhandelsstrategien, die nur auf Trendbewegungen basieren. Formal ist die Strategie sehr einfach: Sie müssen den Start erkennen, den optimalen Einstiegspunkt bestimmen, einen Handel eröffnen, den optimalen Ausstiegspunkt bestimmen, den Handel schließen, einen Gewinn einfahren und den Markt verlassen. Eine komplexere, ebenfalls klassische Strategie für eine Aufwärtstrendlinie besteht darin, Kaufpositionen zu eröffnen, wenn der Wert von der Unterstützungslinie abprallt und nahe der Widerstandslinie schließt.

Bei einem Abwärtstrend wird ein Verkauf bei einem Abprallen von der Widerstandslinie eröffnet und in der Nähe der Unterstützungslinie geschlossen. Obwohl diese Strategien nicht kompliziert aussehen, werden sie aus vielen Gründen nur von wenigen Menschen in ihrer reinen Form, ohne zusätzliche Hilfsmittel, angewendet. Die Schwierigkeit besteht darin, dass man über wirklich gute Kenntnisse der technischen Marktanalyse verfügen muss. Ohne zusätzliche Hilfsmittel muss sich der Händler jedoch jederzeit auf den Handelsprozess konzentrieren.

Es ist schwierig, die besten Einstiegspunkte in eine Position und noch schwieriger, die Ausstiegspunkte zu bestimmen. Der Handel beinhaltet das Setzen von Stop-Loss-Limiten - der Händler bestimmt den Wert, bei dem der Handel automatisch geschlossen wird. Ohne Fachkenntnisse und ohne zusätzliche Finanzinstrumente ist es äußerst schwierig zu bestimmen, auf welchem Niveau der Stop-Loss gesetzt werden soll. Aus psychologischer Sicht ist es auch eine schwierige Methode, denn man muss aufmerksam sein, den Emotionen bei den fast unvermeidlichen Verlusten widerstehen können und die Marktsituation in aller Ruhe analysieren. In den Handbüchern zur technischen Analyse, die es in Hülle und Fülle gibt, heißt es, dass es auf den Charts Volumenindikatoren geben sollte. Aber diese Indikatoren sind wichtig für Aktienmärkte, Indizes und Futures. Devisenhandels-Terminals zeigen normalerweise keine Volumina für Währungspaare an, da es sich um einen Markt außerhalb der Banken handelt und niemand die Devisenvolumina im Allgemeinen verfolgt.

Schaubilder

Das Diagramm ist das Schlüsselkonzept der Analyse. Auf dem Devisenmarkt ist sie in jedem Handelsterminal zu sehen. Das Herzstück eines jeden Diagramms ist die vertikale Achse, auf der die Preiswerte aufgetragen werden, und die horizontale Achse, die Zeitwerte. Die Zeitachse, die auch als Intervall, Handelsperiode oder Zeitrahmen bezeichnet wird, kann von einer Minute bis zu einem Jahr und gegebenenfalls darüber hinaus reichen. Auch auf der Zeitachse kann durch Ticks gekennzeichnet werden. Es handelt sich um eine einzige Notierung, eine Änderung in Form von zwei neuen An- und Verkaufspreisen. Das Forex-Kursdiagramm wird in einem bestimmten Zeitraum gebildet, hauptsächlich durch vier Werte:

  • open ist der Eröffnungskurs, der Wert, der sich zu Beginn des Handels ergeben hat; er wird also als Durchschnitt der Geld- und Briefkurse gebildet und stellt die erste Notierung für den gehandelten Vermögenswert dar;
  • Der Schlusskurs des Handelszeitraums, der Wert des Vermögenswerts am Ende des Handelszeitraums, wird ebenfalls als Durchschnitt zwischen Kauf- und Verkaufskurs gebildet und ist der letzte Kurs des Zeitraums.
  • Der Höchstwert des Handelszeitraums (Hoch), der im Diagramm wie der höchste Kurswert aussieht, ist eindeutig der höchste Wert des Vermögenswerts in einem bestimmten Handelszeitraum.
  • Der Mindestpreis der Handelsperiode (niedrig) ist der niedrigste Wert des Vermögenswertes, der in einer bestimmten Handelsperiode gehandelt wird.

Auch das Tick-Volumen, also die Anzahl der Ticks in einem bestimmten Zeitraum, kann im Chart voreingestellt werden. Es gibt viele Diagramme für die Forex-Live-Analyse, aber die klassischen sind das Liniendiagramm, das Balkendiagramm, das japanische Candlestick-Diagramm und das Tick-Diagramm.

Ein Liniendiagramm (Abbildung 3) basiert auf einem Wert über einen bestimmten Zeitraum. Meistens basiert sie auf dem Schlusskurs, was aber die Verwendung von Eröffnungskursen oder Extremwerten nicht ausschließt. Das Liniendiagramm wird von Händlern verwendet, die gut mit Chartmustern handeln können, die auf dem Diagramm gut sichtbar sind.

Lineares Diagramm

Bild 3
Das Liniendiagramm, das als Basisdiagramm für die Analyse dient, zeichnet sich durch seine Kürze, das Fehlen von redundanten Informationen und eine sehr klare Darstellung des Trends aus. Sie ist jedoch nicht sehr beliebt, weil sie nicht zeigt, was innerhalb eines Handelszeitraums passiert - ob es signifikante Wertsteigerungen oder -rückgänge gab, was für die Bestimmung des Trends wichtig ist. Es ist auch nicht möglich, Wertlücken (Lücken) zwischen Handelsperioden in einem Liniendiagramm zu sehen.

Das in der teh-Analyse beliebte Balkendiagramm basiert auf vier Werten und wird durch vertikale Linien dargestellt, die die Wertschwankungen innerhalb einer Handelsperiode anzeigen. Der obere Teil der vertikalen Linie ist der Höchstwert zu einem bestimmten Zeitpunkt. Der untere Teil der vertikalen Linie ist jeweils der Mindestpreis während des Handelszeitraums. Die Linie links von der vertikalen Linie ist der Wert zu Beginn des Zeitraums und zeigt den Eröffnungswert an. Die Linie auf der rechten Seite zeigt den Wert am Ende des Handelszeitraums, d.h. den Schlusskurs.

Die formale Interpretation der gegenseitigen Position der Linien in der Analyse ist einfach - wenn die linke Linie über der rechten liegt, bedeutet dies, dass der Wert des Vermögenswertes gestiegen ist, wenn die rechte Linie über der linken liegt, bedeutet dies, dass der Wert gefallen ist. Das Balkendiagramm ist informativ, denn es ermöglicht Ihnen festzustellen, was während des Handelszeitraums geschah, ob es Höhen und Tiefen gab und wie groß die Lücken waren. Es ist jedoch schwierig, anhand des Balkendiagramms festzustellen, ob der Markt des gehandelten Vermögenswerts gestiegen ist oder nicht, wenn man nicht über die Fähigkeit zur Analyse verfügt, und man muss das Diagramm vergrößern, um die Bewegungen innerhalb des Handelszeitraums zu erkennen. Mit etwas Geschick können Sie mit dem Balkendiagramm jede noch so komplexe Strategie umsetzen.

Das japanische Candlestick-Diagramm ist das älteste der technischen Analyse-Diagramme und wird am häufigsten für die Demonstration verschiedener Forex-Strategien verwendet. Japanische Kerzenständer gelten als die am leichtesten zu erkennenden. Das Schaubild basiert auf vier Grundpreisen. Jede Kerze steht für einen Zeitraum, in dem gehandelt wird. Der Hauptteil der Kerze, der Körper, ist ein Rechteck und zeigt die Spanne zwischen dem Eröffnungskurs und dem Schlusskurs an. Der Körper einer Kerze kann schwarz oder farblos sein, meistens aber grün oder rot. Wenn sie grün ist, bedeutet dies, dass der Schlusskurs höher ist als der Eröffnungskurs, der Vermögenswert steigt und der Markt optimistisch ist. Bei Rot ist der Schlusskurs niedriger als der Eröffnungswert, der Kurs des Vermögenswertes fällt, der Markt ist rückläufig.

Candlestick-Linien unterhalb und oberhalb des Körpers sind ebenfalls von großer Bedeutung für die Analyse. Sie werden "Schatten" genannt. Der Schatten über dem Kerzenkörper zeigt also den Höchstwert an, der während des Handelszeitraums erreicht wurde. Der Schatten unter dem Kerzenkörper, der untere Schatten, zeigt den Tiefstand an, den die Kurse während des Handelszeitraums erreicht haben. Andere relativ beliebte Charts sind Renko, ein Tic-Tac-Toe-Chart, Kagi und andere. Handels-Terminals Forex-Broker enthalten mehrere Arten von Diagrammen zur Auswahl.

Forex-Charts bieten Händlern vollständige Informationen über das Verhalten eines Vermögenswerts in fast jedem Zeitintervall. Dank der Charts ist es möglich, Händler anhand historischer Daten zu schulen, Handelsstrategien zu testen und umzusetzen. Die Fähigkeit, Informationen in einem Forex-Chart richtig zu analysieren, ist eine grundlegende Fähigkeit für einen Händler. Für einige Strategien müssen Sie ein Diagramm nicht nur richtig, sondern auch schnell lesen können. Einige Diagramme haben übrigens eine logarithmische Skala anstelle einer arithmetischen Skala, bei der die Teilungen die Preisänderungen in Prozent anzeigen. Dies wird am häufigsten zur Analyse eines langfristigen Trends verwendet.

Grafische Muster

Im Laufe vieler Jahre des Devisenhandels hat sich gezeigt, dass wiederkehrende Wertentwicklungen in typischen grafischen Mustern dargestellt werden. Wenn Sie diese Muster erkannt haben, können Sie die weitere Entwicklung des Trends ziemlich genau vorhersagen. Ein ganzes System der technischen Analyse stützt sich auf grafische Muster.

Abbildung "Spike"

Ein Spike (Abbildung 4) entsteht, wenn ein Vermögenswert stark ansteigt oder fällt, gefolgt von einem starken Rückschlag. Wenn der Wert ansteigt und dann wieder auf den ursprünglichen Wert zurückkehrt, handelt es sich um einen bärischen Spike und bedeutet, dass der Trend weiter nach unten geht. Wenn der Wert einbricht und dann schnell wieder zu seinem ursprünglichen Wert zurückkehrt, handelt es sich um eine Hausse-Spitze, die eine Fortsetzung des Aufwärtstrends anzeigt. Ein Spike ist auf einem Linien-, Balken- oder Kerzendiagramm relativ leicht zu erkennen. Auf einem Candlestick-Diagramm wird ein Muster beispielsweise durch zwei Kerzen dargestellt, von denen die eine einen Impuls (trendfolgende Dynamik) und die andere eine Rückkehr darstellt. Typische Anzeichen für einen Spike sind, dass er sich ohne eine Konsolidierungsphase bildet, dass es keine Kursschwankungen zwischen den beiden Seiten des Spikes gibt und dass der Spike selbst ausgeprägt ist.

Chart Spike

Bild 4
Obwohl der Spike ein auffälliges Muster ist, wird der Handel mit ihm als ziemlich riskant angesehen, da er zu den kurzfristigen Mustern gehört und man möglicherweise nicht in der Lage ist, rechtzeitig eine Order zu platzieren. Es wird nicht empfohlen, mit diesem Muster zu handeln, wenn der geringste Zweifel daran besteht, dass es sich bei einem Spike um einen Spike handelt, und wenn es an Zeit fehlt, die Situation zu analysieren. Darüber hinaus ist der Spike ein elementares Muster, er kann Teil eines anderen Musters sein, das der Spike entweder bestätigen oder bestätigen kann. Forex-Signaloder sie widerlegen.

Abbildung "Rhombus"

Ein ausgeprägtes Rautenmuster gilt als starkes Signal für eine bevorstehende Trendwende auf dem Devisenmarkt. Während der Rhombusbildung bilden die Trendschwankungen zunächst ein divergierendes Dreieck auf dem Chart und dann ein symmetrisches. Wenn ein Händler den Verdacht hat, dass sich ein Rhombus bildet, ist es besser, nicht zu handeln. Man sollte bereit sein zu handeln, wenn die Bildung eines symmetrischen Dreiecks abgeschlossen ist. Wenn der Kurs eine der Kanten eines symmetrischen Dreiecks durchbricht, kann ein Händler einen Kauf- oder Verkaufshandel eröffnen. Wenn sich beispielsweise ein Muster an der Spitze eines Aufwärtstrends bildet, ist dieser abgeschlossen und ein Verkaufshandel kann eröffnet werden. Auf einem Liniendiagramm ist die Raute deutlicher zu erkennen, auf einem Candlestick-Diagramm ist sie schwerer auszumachen.

Rechteckige Figur

Das Rechteck (Abbildung 5) gilt als eine der einfachsten Formen auf dem Markt, was jedoch nicht bedeutet, dass das Muster auf einem Chart leicht zu analysieren ist. Ein Muster stellt den Bereich dar, in dem sich der Preis bewegt, nachdem sich ein klarer Trend gebildet hat. Ein Rechteck zeigt an, dass sich der Trend in dieselbe Richtung fortsetzen wird. Der Handel erfolgt innerhalb dieses Musters, da die Volatilität (Kursschwankungen) innerhalb des Rechtecks in etwa gleich ist, d.h. es entwickelt sich eine flache Seitwärtsbewegung. Das Rechteck kann nicht lange bestehen bleiben, und wenn der Kurs eine seiner Kanten durchbricht, deutet dies auf eine Trendwende hin und signalisiert, dass man Positionen eröffnen sollte. Nach dem Durchbrechen dieser Marke kann der Kurs jedoch wieder auf dieselbe Position zurückkehren.

Abbildung Rechteck

Bild 5

Kopf-Schulter-Figur

Head & Shoulders (und invertierte Head & Shoulders) ist ein Muster, das alle Händler kennen, auch wenn sie nicht mit Mustern handeln, weil es eindeutig eine Trendumkehr anzeigt, obwohl Head & Shoulders in seiner reinen Form nicht oft auf dem Chart zu sehen ist. Head & Shoulders bildet sich in einem Aufwärtstrend, das umgekehrte Muster tritt in einem Abwärtstrend auf. Grafisch stellt das Muster drei Kursspitzen dar, wobei die mittlere Spitze höher ist als die rechte und die linke. Und ein inverses Muster besteht aus drei unteren Spitzen, von denen die mittlere der niedrigste Preis ist.

Das Head & Shoulders-Muster erzeugt zwei Signale - wenn es die Nackenlinie durchbricht und wenn es zur Nackenlinie korrigiert. Bei einem Aufwärtstrend wird in einer solchen Situation ein Verkaufsgeschäft eröffnet. Bei einem umgekehrten Muster wird ein Kaufgeschäft eröffnet, wenn der Kurs das Widerstandsniveau (Nackenlinie) von unten nach oben durchbricht, nachdem die zweite "Schulter" gefaltet wurde, und wenn der Kurs sich korrigiert.

Abbildung "Dreieck"

Dreiecke sind auf dem Devisenmarkt sehr beliebt, denn sie stellen die unterschiedlichsten Wertschwankungen dar, die bei ihrer Bewegung Dreieckskanten mit Tiefst- und Höchstständen bilden, bis der Preis das gebildete Dreieck durchbricht. Ein Dreiecksmuster kann symmetrisch, aufsteigend oder absteigend sein. Ein symmetrisches Dreieck wird gebildet, indem Unterstützungs- und Widerstandslinien entlang dreier Tiefs bzw. dreier Hochs gezogen werden.

In den meisten Fällen wird ein Handelssignal durch einen Trenddurchbruch ausgelöst, aber ein symmetrisches Dreieck ist am wenigsten vorhersehbar. Ein absteigendes Dreieck wird durch Extrema gebildet, die sich in Richtung eines Abwärtstrends bewegen, und ein Ausbruch bestätigt diesen Trend nur. Ein aufsteigendes Dreieck wird also in Richtung weiterer Kurssteigerungen durchbrochen.

Doppelte Unterteile und Oberteile

Ein Doppelboden bildet sich nach einem Abwärtstrend und bedeutet, dass der Kurs eine bestimmte Unterstützungslinie berührt, aber nicht durchbricht. Dies bedeutet, dass der Abwärtstrend zu Ende geht und ein Aufwärtstrend beginnen wird. Positionen werden eröffnet, wenn der Kurs den Widerstand durchbricht. Ein Doppeltop tritt nach einem Aufwärtstrend auf, wenn der Kurs zwei Widerstandsspitzen berührt und diese nicht überwinden kann. Dies bedeutet, dass sich die Handelsrichtung nach unten umkehrt. Inzwischen haben die Händler viele typische Muster identifiziert, von den einfachsten bis zu den aufgrund ihrer Komplexität am schwierigsten zu identifizierenden, aber nur wenige sind grundlegend und können sowohl als Grundlage für eine Strategie als auch als zusätzliches Instrument für Indikatorstrategien verwendet werden.

Indikatoren

Die Antwort des modernen Händlers auf die Frage "Wie macht man eine technische Analyse des Devisenmarktes?" wird lauten: "Mit Hilfe eines Indikators! Die Indikatoren der technischen Analyse sind heute das beliebteste Instrument zur Preisprognose in Computer-Handelsterminals. Es handelt sich um Linien, Histogramme und andere Elemente, die nach einem bestimmten Algorithmus, der sich auf die historische Dynamik stützt, das Signal für den Ein- oder Ausstieg in den Handel berechnen.

Forex-Indikatoren werden in Trendindikatoren, Oszillatorindikatoren, Volumenindikatoren und andere unterteilt. Trendindikatoren und Oszillatoren werden im Devisenhandel verwendet. Trendfolgende Indikatoren gelten als nachlaufende Indikatoren, während Oszillatoren als vorlaufende Indikatoren gelten. Trendindikatoren werden auf dem Preisdiagramm platziert und sagen die Trendrichtung bzw. die Trendumkehr voraus, sie können Signale zum Einstieg in den Handel oder zum Ausstieg aus dem Handel generieren.

Oszillator-Indikatoren werden in einem separaten Fenster unterhalb des Charts platziert und zeigen relative Werte an, nicht Preiswerte. Meistens werden sie als zusätzliche Hilfsmittel eingesetzt, um die Signale der Trendindikatoren zu bestätigen. Es gibt auch Indikatoren, die sowohl als Indikatoren als auch als Oszillatoren geladen werden. Die meisten Oszillatoren ermöglichen es Ihnen, die Stärke des Trends zu analysieren und festzustellen, ob ein Vermögenswert überkauft oder überverkauft ist, so dass Sie im Voraus entscheiden können, ob Sie in einen Handel einsteigen oder aussteigen sollten.

Volumenindikatoren werden auf dem Devisenmarkt selten verwendet, sie sind nur bei einzelnen Brokern zu finden. Indirekt können solche Indikatoren dazu beitragen, das Interesse der Händler an einem Vermögenswert zu ermitteln, allerdings nur sehr lokal. Es wurde eine Vielzahl von Indikatoren entwickelt, aber die große Mehrheit der Händler verwendet eine begrenzte Anzahl von Indikatoren, die von erfolgreichen Spielern getestet wurden.

Der wichtigste Indikator, der in den meisten Forex-Strategien verwendet wird, ist der gleitende Durchschnitt. Der gleitende Durchschnitt (MA) ist ein arithmetisches Mittel des Kurses über einen bestimmten Handelszeitraum. МА wird als der geeignetste Indikator für die Entwicklung der Vermögenswerte angesehen. Viele Strategien verwenden nicht nur einen, sondern mehrere gleitende Durchschnitte, die für verschiedene Zeiträume angepasst werden, wodurch die Trendprognose detaillierter und genauer wird.

MACD-Oszillator (Abbildung 6), ein Histogramm, mit dem die Konvergenz und Divergenz zweier gleitender Durchschnitte für unterschiedliche Zeiträume ermittelt werden kann, um die Richtung und Stärke des Trends zu bestimmen.

Stochastischer OszillatorDies ist ein sehr beliebter Indikator, der aus zwei Linien gebildet wird, dem gleitenden Durchschnitt und dem Verhältnis des Wertes zu den vorherigen Kursen in einem bestimmten Zeitraum. Seine Hauptaufgabe besteht darin, falsche Signale herauszufiltern, wenn er mit einem beliebigen Indikator gekoppelt ist.

Bollinger-Bänder (Bollinger Bands) ist ein Trendindikator, der aus einem gleitenden Durchschnitt sowie Unterstützungs- und Widerstandslinien besteht. Der Indikator hilft, die Trendrichtung und die Volatilität des gehandelten Vermögenswerts zu bestimmen, und erzeugt recht zuverlässige Signale, wenn die Extremlinie der Bollinger-Bänder überschritten wird.

RSI - Der Relative-Stärke-Index, ein Oszillator, der nur aus einer Linie besteht und signalisiert, dass sich ein Vermögenswert aus überkauften oder überverkauften Zonen herausbewegt, wird eher als Fehlsignalfilter in Kombination mit einem anderen Indikator verwendet.

Indikatoren

Bild 6
Handelsstrategien werden auf der Grundlage von Indikatoren gebildet, wobei die Indikatoren miteinander interagieren, um Signale zu bestätigen und zu verfeinern. Indikatoren sind für Anfänger in der Regel attraktiv, da sie den Handelsprozess beschleunigen und erleichtern. Wirklich effektiv können Indikatoren aber nur sein, wenn ein Händler genau versteht, wofür sie da sind. Ohne das Wesen des Handelsprozesses zu verstehen, werden Forex-Indikatoren nur zu einem schnellen und einfachen Abfluss der Einlage führen.

Dies gilt insbesondere für die Gruppe der Indikatoren, die nur zwei Signale liefern - "kaufen" oder "verkaufen". Die Arbeit mit Indikatoren kann als eine der Grundlagen des Handels eingestuft werden, weshalb man sie gründlich lernen muss. Es ist wichtig, nicht nur zu wissen, was, sondern auch, wie die technische Analyse des Forex zu tun. Es gibt auch informative Forex-Indikatoren, wie Wirtschaftskalender für die Fundamentalanalyse oder Spread-Widgets. Unter Fundamentalanalyse versteht man das Sammeln und Interpretieren von Informationen aus globalen Märkten und relevanten Branchenmärkten, Börsenindizes, wirtschaftlichen und politischen Ereignissen, die für den Devisenmarkt relevant sind.

Berater und Handelsroboter

Der Forex-Handel ist eine eher monotone, zyklische Tätigkeit - das wird deutlich, wenn ein Händler seit mehr oder weniger langer Zeit handelt. Die algorithmische Natur des Handels ermöglicht die Entwicklung von Programmen, die auf der Grundlage der Prinzipien der Tehanalyse Routine-Handelsoperationen für den Händler durchführen. Eine große Anzahl von Forex-BeraterDie beliebtesten Handelssysteme MT4 und MT5 sind in den Online-Shops zu finden.

Für einen Anfänger, der bereits mit der Komplexität des Finanzmarktes konfrontiert ist, ist die Verwendung eines Devisenhandelsberaters eine verlockende Idee, aber ziemlich riskant, denn der Berater muss ordnungsgemäß eingerichtet werden, und dazu muss der Händler in der Lage sein, selbst manuell gewinnbringend zu handeln. Damit ein Expert Advisor profitabel ist, muss ein Händler den Forex-Markt kennen, das Diagramm lesen können, Indikatoren verwenden und den Gewinn berechnen.

Wenn der Roboter bezahlt wird, müssen Sie in der Lage sein, die Kosten für seinen Kauf im Verhältnis zum wahrscheinlichen Gewinn zu berechnen. Sie können einen Expert Advisor auf der Grundlage der zahlreichen Bewertungen im Internet auswählen - es gibt nicht viel Auswahl an zuverlässigen Robotern mit einem guten Ruf auf dem Markt. Unabhängig davon, ob der Expert Advisor kostenpflichtig oder kostenlos ist, sollten Sie auf die Sicherheit der Quelle achten, von der er heruntergeladen wird, und die Bewertungen von Händlern beachten.

Prüfstrategien

Wenn Sie den Handel erlernen, ist es wichtig, dass Sie Ihre Fähigkeiten im Demo-Modus des Handelsterminals üben, bevor Sie zum Live-Handel übergehen. Es ist notwendig, während des Handelsprozesses vollständige Klarheit über die Maßnahmen zu schaffen. Die Simulations-Terminals sollten jedes Mal getestet werden, wenn neue Handelsinstrumente erlernt und neue Strategien umgesetzt werden. Übrigens, Sie können Ihren Handelsroboter auch im Demomodus oder mit einem speziellen Testprogramm testen.

5.00 / 1
Rezension hinzufügen

Отзывы

Inhaltsverzeichnis