Kryptowährungshandel Ausbildung

Den Handel mit Kryptowährungen an den Börsen lernen

Handel mit Kryptowährungen - ist einer der am schnellsten wachsenden Bereiche des Handels. Er lockt die Anleger mit seiner Fähigkeit, in kurzer Zeit beeindruckende Gewinne zu erzielen. Aber um effektiv handeln zu können, muss man sich ausreichend Zeit zum Lernen nehmen. Und Sie müssen mit den Grundlagen beginnen.

Ein Kryptohändler muss wissen, was Kryptowährungen sind und wie er den richtigen Coin für den Handel auswählt.

Wir müssen studieren Handelsstrategienum ihre Vor- und Nachteile zu verstehen und einige von ihnen zu beherrschen.

Es ist von entscheidender Bedeutung zu verstehen, wie der Markt funktioniert, um die fundamentale und technische Analyse nutzen zu können.

Möglicherweise ist es zu schwierig, sich das Wissen über den Krypto-Handel selbst anzueignen, weshalb Sie sich über die Kriterien für die Auswahl von Schulungen informieren sollten.

Der Gewerbetreibende muss das alles herausfinden Krypto-Börsen und wählen Sie einen oder mehrere Standorte für den regelmäßigen Handel. Natürlich muss er auch wissen, wo und wie er die Münzen aufbewahrt, damit er seine Einnahmen nicht verliert.

Schließlich sollte er die Grundlagen der Handelspsychologie und die wichtigsten Regeln des Risikomanagements kennen.

Wir werden das alles der Reihe nach durchgehen. Beginnen wir mit der Frage der Auswahl der Münzen, mit denen wir arbeiten wollen.

 

Top 3 Krypto-Börsen zum Kennenlernen des Marktes

 

Auswahl der richtigen Kryptowährungen für die Arbeit

Bevor Sie mit dem Handel beginnen, müssen Sie einige analytische Untersuchungen durchführen, um die Kryptowährung oder mehrere Münzen auszuwählen, mit denen Sie handeln möchten.

Wenn ein Händler jedoch neu auf dem digitalen Markt ist, ist es besser, die beliebtesten Vermögenswerte zu wählen, um mit dem Handel zu beginnen, da es genügend Informationen über sie im Internet gibt. Eine bekannte Kryptowährung wäre ein guter Trainer, da sie am häufigsten die Effektivität von Handelsstrategien zeigt, diese Münzen in Foren und sozialen Netzwerken diskutiert werden und ihr Verhalten besser vorhersehbar ist.

Wenn die anfängliche Lernphase für den Handel mit beliebten Münzen mit positiven Ergebnissen abgeschlossen ist, können Sie versuchen, eine andere Kryptowährung zu handeln.

Zuallererst müssen Sie die folgenden Parameter bewerten:

  • wie lange es die Münze schon gibt;
  • die Besonderheiten der Technologie und der Infrastruktur: wo und wofür sie genutzt wird, ob es Anwendungen gibt, wie schnell die Transaktionen sind und wie regelmäßig sie aktualisiert werden;
  • wie kompetent das Entwicklungsteam ist, insbesondere, ob bekannte Persönlichkeiten aus der Kryptowährungsbranche darin vertreten sind;
  • Medienhintergrund: die Präsenz der Kryptowährung auf spezialisierten Websites, Foren, Popularitätsdynamik, Feedback von Experten, Feedback von normalen Nutzern, Häufigkeit und Art der Nachrichten usw.

Nachfolgend finden Sie eine detailliertere Analyse der interessantesten Münzen. Bei der Bewertung von Kryptowährungen sind die folgenden Faktoren zu berücksichtigen

  • Was sind die Merkmale der Kryptowährung, wozu dient sie, was ist ihr Nutzen - dies wird ihre Aussichten, ihre Anwendbarkeit für den Handel bestimmen;
  • Ob ein Coin an Börsen gehandelt wird: Natürlich sollten Sie in Vermögenswerte investieren, die an mehreren, vorzugsweise vielen, Kryptowährungsbörsen gehandelt werden;
  • Anzahl der Münzen: Wenn es bereits viele digitale Währungen auf dem Markt gibt, ist ihr Preis gering und wird auf lange Sicht nicht groß sein;
  • Ausgabe: Wenn eine Münze langfristig in großen Mengen ausgegeben werden soll, wird ihr Wert, wenn überhaupt, nur langsam und geringfügig steigen; umgekehrt wird ihr Preis steigen, wenn ihre Ausgabe begrenzt ist, insbesondere wenn der größte Teil der Währung bereits ausgegeben wurde;
  • Mining: Je komplexer und energieintensiver der Prozess ist, desto höher ist der Preis der Münze;
  • Je höher der Preis eines Vermögenswerts ist, desto größer ist das Risiko einer Korrektur - Gewinne können ebenso groß sein wie Verluste;
  • Je niedriger der Preis einer Kryptowährung ist, desto leichter ist sie zu handeln und desto höher ist theoretisch ihr Wachstumspotenzial und desto geringer sind die Risiken;
  • Kapitalisierung (Marktkapitalisierung): Überprüfen Sie diesen Parameter auf der Website coinmarketcap.com. Für den Handel werden die Münzen der Top-100-Liste als geeigneter angesehen; die Schnittstelle der Coinmarketcap-Website mit den wichtigsten Marktparametern für Kryptowährungen sieht wie folgt aus:

Auswahl der richtigen Kryptowährungen für die Arbeit

  • Handelsvolumen über einen Zeitraum von 24 Stunden - je höher das Volumen, desto besser für die kurzfristige Performance;
  • Die Volatilität ist die Schlüsseleigenschaft von Kryptowährungen, die es Händlern ermöglicht, auf diesem Markt Geld zu verdienen; je höher die Volatilität, desto mehr Möglichkeiten, kurzfristige Gewinne zu erzielen; Preisbewegungen werden über einen kurzen Zeitraum gemessen, aber auch die Dynamik über drei Monate, sechs Monate und ein Jahr wird analysiert; ob sie mit dem allgemeinen Markttrend übereinstimmen, sollte ebenfalls berücksichtigt werden;
  • Das Verhältnis zwischen Risiko und Gewinn, das bestimmt wird: beim Mindestpreis - das Risiko, dass der Wert auf dieses Niveau fällt; beim Höchstpreis - der potenzielle Gewinn über einen bestimmten Zeitraum (ein halbes oder ein Jahr); der Händler bestimmt die Daten selbst, wobei er sich an den Parametern orientiert, mit denen er den Handel beginnt. Die optimale Lösung ist dann gegeben, wenn der potenzielle Gewinn die Risiken um den Faktor 5 übersteigt.

Sobald die wichtigsten Parameter einer Kryptowährung definiert sind, lohnt es sich, zusätzliche Faktoren zu bewerten, die ihre Preisdynamik beeinflussen. So kann beispielsweise die Anonymität als zusätzlicher Vorteil angesehen werden.

Nachdem Sie Erfahrung im Handel mit Kryptowährungen gesammelt haben, müssen Sie sich neue Münzen genauer ansehen, damit Sie keinen vielversprechenden Wert verpassen. Neue Währungen können herkömmliche alte Währungen in ihrem Nutzen übertreffen: Wenn sie so konzipiert sind, dass sie die Unzulänglichkeiten beliebter Vermögenswerte beheben, und wenn die Gemeinschaft ihre fortschrittlichen Qualitäten zu schätzen weiß, können sie dramatisch an Wert gewinnen.

 

Handelsstrategien: was sie sind und was sie sind

Beim Handel mit Kryptowährungen nutzt der Händler verschiedene Daten, die die Arbeit effizienter machen sollen. Dazu ist es erforderlich, die Analyse des Materials zu strukturieren, die aussagekräftigsten Instrumente auszuwählen, ein System für die Reaktion auf Signale zu entwickeln und das eigene Handeln an die Ergebnisse anzupassen. Das heißt, um eine Handelsstrategie zu entwickeln.

Beliebte Strategien

Eine Handelsstrategie vereinfacht den Handel und macht ihn leicht analysierbar. Systemfremde Handlungen werden einen Händler niemals zu beständigen positiven Ergebnissen führen.

Den Krypto-Handel gibt es schon so lange, dass die Marktteilnehmer Musterstrategien entwickelt haben, mit denen auch Einsteiger leicht in den Handel einsteigen können. Wenn er oder sie dann eine oder mehrere der am häufigsten verwendeten Strategien beherrscht, kann er oder sie eine individuelle Technik entwickeln.

Alle Krypto-Handelsstrategien lassen sich in zwei Haupttypen unterteilen: zeitbasierte und marktanalytische Strategien.

Unter den Timing-Strategien sind die folgenden zu nennen:

  • Intraday-HandelEin Analogon eines normalen Arbeitstages, an dem ein Händler im Laufe des Tages oder der 24 Stunden Positionen eröffnet und schließt. Wenn er den Handel beendet, schließt er alle Positionen bis zur nächsten Sitzung. Dies ist eine der am weitesten verbreiteten und recht pragmatischen Strategien. Der Preis einer Kryptowährung kann sich über Nacht dramatisch verändern und das Schließen aller Positionen verhindert Verluste. Andererseits wird der Händler aber auch nicht den Gewinn erzielen, der auf ihn gewartet hätte, wenn er die starke Kursbewegung richtig vorhergesagt hätte.
  • PositionshandelBei dieser Strategie arbeitet der Händler nur zu einem bestimmten Zeitpunkt, z. B. wenn sich ein Trend umkehrt. Es ist unmöglich, die Ereignisse auf dem Kryptomarkt mit ausreichender Sicherheit vorherzusagen. Wenn ein Händler eine Umkehrung vorhersagt, beginnt er mit dem Handel, sobald diese eintritt. Diese Strategie hat einige Vorteile: Der Marktteilnehmer arbeitet mit einem Faktor, der leicht zu identifizieren ist, er verwendet wenige Instrumente, reagiert gleichmäßig und macht weniger Fehler. Aber er verpasst eine Gelegenheit, außerhalb der Veranstaltung, die er gerade im Visier hat, Geld zu verdienen.
  • Swing-HandelHandel: Der Handel erfolgt hier in einem bestimmten langen Zyklus von 10 Stunden bis zu einigen Tagen. Der Händler platziert eine Position zu Beginn eines Handels, wartet, bis der Zyklus endet, platziert eine weitere Position und nimmt einen Gewinn mit. So funktioniert es mit Zyklen von Rückgang oder Anstieg des Preises einer Münze, eine Zeit der erhöhten Volatilität oder flach. Der Vorteil dieser Strategie besteht darin, dass die Zyklen weitgehend Mustern unterworfen sind und die Handelsergebnisse besser vorhersehbar sind. Andererseits verdient der Krypto-Händler kein Geld mit kurzfristigen starken Kursschwankungen, die bei virtuellen Münzen sehr häufig vorkommen.
  • SkalpierenEin Krypto-Händler versucht, mit jeder Kursbewegung Geld zu verdienen. Dies ist Hochfrequenzhandel, der auf einer oberflächlichen Marktanalyse beruht. Es gibt immer minimale Schwankungen im Kryptowährungskurs, so dass Scalping jederzeit möglich ist. Die Strategie erfordert die ständige Aufmerksamkeit des Händlers, die Fähigkeit, die Situation schnell vorherzusehen und auf ihre Veränderungen zu reagieren, was nur mit Erfahrung möglich ist.

Zu den Handelsstrategien, die auf der Marktanalyse beruhen, gehören

  • Handeln bei einem PullbackDer Anleger verfolgt den Zeitpunkt einer kleinen Korrektur nach einem Höchst- oder Tiefstkurs innerhalb eines Trends. Zum Beispiel steigt der Wert einer Münze stetig an, es herrscht ein Aufwärtstrend, aber ein kontinuierliches Wachstum eines Vermögenswertes ist unmöglich, irgendwann kommt es zu einer Korrektur - einem leichten Preisrückgang. An diesem Punkt kauft der Händler die Kryptowährung und der Coin kehrt in den Aufwärtstrend zurück. In Anbetracht der Preise vieler Kryptowährungen kann selbst eine kleine Korrektur dem Anleger einen beträchtlichen Gewinn einbringen, aber diese Strategie erfordert ein sehr gutes Verständnis des Marktes.
  • Handel im AufschwungDer Spieler wartet auf einen Punkt in einem fallenden Trend, nach dem der Kurs aufgrund seiner Analyse der Situation zu steigen beginnt - dies wird als Rebound bezeichnet. Er kann die Kryptowährungen dann zu einem höheren Preis verkaufen. Diese Methode erfordert auch eine sehr gute Kenntnis des Marktes.
  • ImpulshandelUm mit dieser Strategie zu arbeiten, muss der Händler einen Impuls sehen - eine eindeutige Aufwärts- oder Abwärtsbewegung des Preises ohne Korrektur. In diesem Fall kauft er den Vermögenswert zu Beginn eines Aufwärtsmomentums oder verkauft ihn zu Beginn eines Abwärtsmomentums.
  • Handeln für einen DurchbruchBei dieser Strategie geht es um die genaue Vorhersage des Zeitpunkts eines Ausbruchs - eines Kursniveaus, das nach dem "Durchbruch" den Trend ändert. Das heißt, wenn es sich um Abwärtstrends handelt, stellt der Händler fest, wann der Preis die Talsohle durchbrochen hat, und kauft den Vermögenswert zum niedrigsten Preis, und der Preis steigt.

Es gibt noch viele weitere Methoden auf dem Kryptomarkt, aber die hier aufgeführten Optionen sind im Wesentlichen fertige Handelsvorlagen, die ein Händler verwenden kann, um eine individuelle Strategie zu entwickeln. Der Händler muss jedoch nicht unbedingt etwas Neues entwickeln, sondern kann auch auf bewährte Methoden zurückgreifen.

Es wird angenommen, dass ein Händler nicht mehr als fünf Strategien benötigt, um effektiv zu handeln, aber für einige Kryptowährungen sind 1-2 ausreichend. Manche Anleger begnügen sich mit einem einzigen System, das sie perfektionieren.

Bei der Wahl einer Strategie orientieren sich die Händler an der Kryptowährung, mit der sie handeln wollen, an der Lage des Marktes für digitale Vermögenswerte, an ihren finanziellen Möglichkeiten und an den Zielen, die sie sich selbst setzen.

 

Technische und grundlegende Analyse

Um effektiv mit Kryptowährungen handeln zu können, müssen Sie den Markt sorgfältig studieren. Es gibt zwei Arten von Analysen, die es ermöglichen, die Preise und die Dynamik von Kryptowährungen bis zu einem gewissen Grad vorherzusagen - technische und fundamentale Analysen. Schauen wir sie uns genauer an.

Grundlegende Analyse

Diese Art der Analyse konzentriert sich auf die Faktoren, von denen angenommen wird, dass sie die Wertdynamik einer Kryptowährung bestimmen. Im Einzelnen untersucht der Händler die Merkmale der Münze - praktische Anwendung, Popularität, Medienhintergrund, Beteiligung an der Realwirtschaft und mehr.

Die Fundamentalanalyse ist zeitaufwändiger und komplexer, da sie die Kenntnis und das Verständnis vieler Faktoren auf dem Kryptomarkt und in der Realwirtschaft sowie deren Zusammenhänge erfordert. Bei richtiger Anwendung kann der Wert eines Vermögenswerts an seinem spekulativen Preis gemessen werden. Ein Händler kann über- und unterbewertete Kryptowährungen identifizieren und diese Informationen beim Handel nutzen.

Einer der Grundsätze der Fundamentalanalyse ist, dass der Preis einer Kryptowährung während des Handels für eine begrenzte Zeit spekulativ festgelegt wird, was bedeutet, dass er höher oder niedriger als ein realer Wert ist. Langfristig erreicht sie jedoch unweigerlich objektive Werte. Die Bestimmung dieses Indexes ist die Aufgabe eines Händlers, der die Fundamentalanalyse durchführt. Seine Anhänger glauben, dass dies die einzige Möglichkeit ist, die Dynamik der Kryptowährungswerte genau vorherzusagen.

Diese Methodik hat eine Reihe von Nachteilen. Bei der Fundamentalanalyse wird eine Vielzahl von Faktoren berücksichtigt. Die Realität auf dem Kryptomarkt ist, dass die genaue Beziehung zwischen dem Preis und bestimmten Fakten umstritten ist. Die schiere Anzahl der Faktoren macht es schwierig, die wirklich wichtigen zu finden, und kann dazu führen, dass relevante Faktoren bei der Analyse nicht berücksichtigt werden. Dies würde z. B. dazu führen, dass ein Händler viele unnötige Informationen analysiert und die wichtigsten übersieht.

Die Interpretation des Materials ist auch für die Anleger eine große Herausforderung, denn es gibt keine festen Regeln für die Bewertung, so dass die Händler dieselben Faktoren unterschiedlich interpretieren.

Technische Analyse

Bei der technischen Analyse geht es um die Vorhersage des Wertes einer Kryptowährung auf der Grundlage von Kurscharts und des Aktienmarktes. Die Anhänger der Preisanalyse sind der Meinung, dass die Preisdynamik bereits alle Faktoren umfasst, die den Preis beeinflussen, und dass es nicht notwendig ist, jeden dieser Faktoren einzeln zu untersuchen und nach Gründen zu suchen, warum sich der Preis verändert hat oder in Zukunft verändern könnte. Stattdessen sollte der Schwerpunkt auf der Preisdynamik und dem Handelsvolumen der Kryptowährung liegen.

Kryptowährungshandel Ausbildung

Indikatoren auf dem Kryptowährungs-Chart von Kraken

Nach der Grundannahme der Analyse bilden die kumulierten Veränderungen von Angebot und Nachfrage über einen bestimmten Zeitraum hinweg Trends - nach unten oder nach oben, kurzfristig, mittelfristig und langfristig. Wenn sich Angebot und Nachfrage nach Kryptowährungen die Waage halten, kommt es zu einer Seitwärtsbewegung des Preises mit kleinen Schwankungen, dem sogenannten "Flat".

Man geht auch davon aus, dass sich die Marktbedingungen wiederholen und folglich auch die Preisdynamik sich wiederholt. Dies ermöglicht die Anwendung von Arbeitsmustern, die sich im Handel wiederholt bewährt haben. Die Analyse verfolgt Indikatoren wie Wertveränderungen, Handelsvolumen und -dynamik sowie das Verhältnis von Angebot und Nachfrage durch Unterstützungs- und Widerstandslinien und eine Reihe anderer Daten, Muster - stabile und sich wiederholende Muster, Indikatoren wie "gleitende Durchschnitte", die den Durchschnittspreis einer Kryptowährung im Laufe der Zeit anzeigen, japanische Candlesticks, Charts zum Handelsvolumen usw.

Der Nachteil dieser Art von Analyse ist, dass es unmöglich ist, die Preisentwicklung von Kryptowährungen vorherzusagen. Der Markt kann sich im Einklang mit den Erwartungen eines Händlers bewegen und sich dann aus völlig unbekannten Gründen dramatisch verändern.

 

Welche Arten von Handelskursen gibt es und sind sie für einen Anfänger notwendig?

Der Handel mit Kryptowährungen erfordert Kenntnisse und Verständnis der Prozesse, die auf dem Kryptowährungsmarkt ablaufen, sowie Analysemethoden und Handelsstrategien.

Wenn ein Anfänger auf der Suche nach den benötigten Informationen ist, steht er vor einer Reihe von Schwierigkeiten. Einerseits gibt es viele Informationen über den Krypto-Handel. Bei näherer Betrachtung zeigt sich jedoch, dass es kaum wirklich nützliche Informationen gibt.

Auf der Suche nach Wissen halten viele Händler es für notwendig, Kurse bei professionellen Marktteilnehmern oder Schulungsunternehmen zu besuchen.

Die Kurse können online oder offline, gebührenpflichtig oder kostenlos, individuell oder in Gruppen, für Fortgeschrittene oder für Fortgeschrittene sein. Einige Kurse vergeben sogar Diplome und garantieren eine Rückerstattung, wenn der Kursteilnehmer mit der im Kurs gelehrten Strategie einen Verlust gemacht hat.

Kurse können effektiv sein, aber sie können auch einfach nur eine Möglichkeit sein, einen Anfänger um sein Geld zu betrügen - wenn die Kurse kostenpflichtig sind. Kostenlose Kurse werden wahrscheinlich nicht sehr nützlich sein, da Händler nicht geneigt sind, wirklich nützliche Informationen kostenlos weiterzugeben. Und die bezahlten sind auch nicht sehr aufrichtig.

In jedem Fall ist das Hauptkriterium für die Auswahl des Kurses die erfolgreiche Handelserfahrung des Trainers oder des Schulungsunternehmens und die aktive Gemeinschaft um den Trainer oder das Unternehmen. Praktische Erfahrung ist wichtig, denn der Handel ist Praxis, Praxis und nochmals Praxis, auch wenn das Lernen immer noch mit der Theorie beginnt, die für jeden anders ist, weil es keine allgemein akzeptierte Theorie der Kryptowährungen gibt.

Zu den Kursen, die im Internet gut vertreten sind, gehören:

Kostenpflichtige Kurse

  • Kryptowährungshandelsschulen (online gehen);
  • Namana School of Cryptocurrency Traders (online gehen);
  • Bezahlte Kurse von Vladimir Bazhenov (online gehen);
  • Bezahlte individuelle Online-Handelsschulung von Stanislav Stanishevsky (online gehen).

Kostenlose Kurse

  • Kostenloser Crypto Samurai Online-Kurs (online gehen);
  • und eine Reihe anderer.

Bei der Auswahl der Kurse müssen Sie sich über Ihre Lernziele und Ihr Kompetenzniveau im Klaren sein. Wenn Sie keine Kenntnisse über den Kryptowährungsmarkt haben, sollten Sie Kurse wählen, die Sie von Grund auf in die Branche einführen. Es ist besser, dieselben Kurse für diejenigen zu wählen, die bereits Kryptowährungen ausprobiert haben und damit keine guten Erfahrungen gemacht haben, und für diejenigen, die bereits eine Weile mit anderen Vermögenswerten gearbeitet haben.

Die gezielteren Kurse richten sich an Händler, die den Markt verstehen, den Handel bereits ausprobiert haben und davon überzeugt sind, dass sie damit weitermachen wollen, sowie an Händler, die bereits Erfahrungen im Handel mit anderen Vermögenswerten haben.

Der Kurs sollte sich auf die Beherrschung der Handlungsabläufe beim Markteintritt, typische Fehler und deren Vermeidung oder Korrektur konzentrieren. Es ist wichtig zu lernen, wie man Risiken erkennt und grundlegende Analyseinstrumente beherrscht.

Was sollte man bei der Wahl eines Kurses nicht erwarten? Dass sich nach dem Kurs ein schneller Erfolg einstellen wird. Kursen, die große Gewinne als Ergebnis des Lernens garantieren, sollte man nicht trauen. Kein Händler erlebt Verluste, wenn er mit dem Handel beginnt. Gute Kurse vermitteln viel, aber 90% des Lernens ist ständiges Üben auf eigene Faust.

Ist es möglich, den Krypto-Handel zunächst allein zu erlernen? Das kann man, und es ist nach wie vor der beliebteste Weg.

Das relativ große Interesse am Krypto-Handel ist erst seit kurzem vorhanden, und die meisten, wenn nicht sogar alle erfolgreichen Händler haben sich selbst ausgebildet, so dass dieser Weg garantiert zu guten Ergebnissen führen wird.

Aber verständlicherweise ist das Selbststudium eine schwierigere und riskantere Methode als das Lernen in hochwertigen Kursen. Das Hauptproblem ist die Schwierigkeit, gültige und wertvolle Informationen auszuwählen.

Zu den Materialien, die Anfängern zur Verfügung stehen, gehören: Aufklärungsartikel und Newsletter von Websites der Kryptowährungsbranche, Fachliteratur, eine große Anzahl von YouTube-Videos (die mit äußerster Vorsicht zu genießen sind), Fachforen und Chatrooms für Krypto-Händler.

 

Den Handel mit Kryptowährungen von Grund auf lernen

Bevor Sie mit dem Handel von Kryptowährungen beginnen, müssen Sie ein grundlegendes Verständnis für den Markt, die Kryptowährung, mit der Sie handeln möchten, und die Faktoren, die die Preisbewegungen beeinflussen, erwerben.

Grundlagen des Marktes

Hier sollten Sie zunächst die grundlegendsten Konzepte lernen. Dazu gehören Blockchain oder Distributed-Ledger-Technologie, intelligente Verträge, Kryptowährung, Fork, Altcoin und Mining.

Einige unerfahrene Händler halten es nicht für notwendig, die Kryptowährungsbranche zu verstehen, was sich negativ auf die Handelsleistung auswirkt, da es ohne das Verständnis der Grundlagen schwieriger ist, die Preisbewegungen der Vermögenswerte vorherzusagen.

Gleichzeitig muss sich ein Anleger nicht tief in die technischen Details von Kryptowährungen und Blockchain einarbeiten, da dieses Wissen für den Handel nicht nützlich ist.

Es ist wichtig, im Detail zu verstehen, wie Krypto-Börsen funktionieren - wie man Geld auf sein Konto einzahlt, Währungen kauft, zu welchen Bedingungen man Geld abheben kann und welche Provisionen erhoben werden. Sie müssen eine Ressource oder sogar mehrere Plattformen auswählen, auf denen Sie mit Vermögenswerten handeln wollen.

Sie müssen auch verstehen, wie Kryptowährungs-Geldbörsen funktionieren und diejenige auswählen, die am besten zu Ihnen passt.

Den Handel mit Kryptowährungen von Grund auf lernen

Transaktionsdynamik an der Binance-Börse

Grundlagen des Handels

Sobald Sie die Grundlagen des Kryptomarktes verstanden haben, müssen Sie zur nächsten Stufe übergehen - der theoretischen Vorbereitung auf den Handel. Beginnen Sie mit dem Studium der Terminologie und des Jargons: Lernen Sie, wer die Bullen, Bären, Hamster, Kobra, Order, Pumpe und Dump, High (Peak), Bottom, Long, Short, Swing usw. sind.

Die Beherrschung der Terminologie ermöglicht es Ihnen, Händlerforen und Chatrooms von Kryptowährungsbörsen zu lesen, die für ein tieferes Verständnis des digitalen Handels unerlässlich sind.

Chaotischer Handel auf dem Kryptomarkt führt schnell zu einer Niederlage, daher sollte jeder Anfänger die Grundlagen der fundamentalen und technischen Analyse und Strategien lernen. Bevor Sie in Kryptobörsen investieren und mit dem Handel beginnen, müssen Sie wissen, wie Sie den Preis und das Handelsvolumen eines Coins analysieren, Charts verwenden, Geschäfte abschließen, Ergebnisse analysieren und Ihre Aktionen anpassen können.

Vorbereiten von

Bevor Sie in den realen Handel mit einer bestimmten Kryptowährung einsteigen, sollten Sie so viel wie möglich über sie erfahren, ihre Marktposition einschätzen, ob sie eine große Community hat, wie aktiv sie gehandelt wird und an welchen Börsen, wie hoch die Transaktionsrate ist und welchen medialen Hintergrund sie hat. Es lohnt sich auch, die Preisentwicklung zu prüfen.

Es gibt mehr als 1500 Währungen auf dem Kryptomarkt, die alle ihre Anhänger haben, aber nur die Währungen der TOP-150 gelten als effektiv für den Handel. Anfängern wird empfohlen, mit den bekanntesten zu beginnen, da es im Netz viele Informationen über sie gibt, Analysen, Meinungen von Experten und führenden Händlern vollständig verfügbar sind. Die Schwierigkeit besteht in diesem Fall darin, zuverlässige Informationen auszuwählen.

Fehler von Anfängern

Fehler sind am Anfang fast unvermeidlich, und erfahrene Händler machen sie regelmäßig. Dennoch sollten Sie sich vor dem Handel über häufige Fehler im Klaren sein, die dadurch entstehen, dass Sie die Besonderheiten des Kryptowährungshandels nicht verstehen.

1. Mangelnde Konzentration: Anfänger unterschätzen die Geschwindigkeit und das Ausmaß von Währungskursänderungen. Die Konzentration auf die gewählte Strategie darf nicht verloren gehen, man muss immer bereit sein, die Marktsituation zu erkennen und richtig darauf zu reagieren;

2. Der Wunsch, "zurückzugewinnen": Verluste im Kryptowährungshandel sind unvermeidlich, aber Anfänger verlieren oft die Fassung und versuchen, Verluste wieder auszugleichen, was zu noch größeren Verlusten führt;

3. Verwendung einer Strategie: Ein Handelssystem kann effektiv sein, aber nur, wenn es von einem erfahrenen Händler verwendet wird. Anfänger arbeiten mit einer Strategie, weil sie Angst haben, andere auszuprobieren. Auch dies führt zu Verlusten;

4. Unterschätzung der Ernsthaftigkeit des Handels: Kryptowährungen sind eine hochriskante Anlage, der Versuch, zum Spaß zu handeln, führt nur zu Verlusten.

 

Ein kurzer Überblick über Krypto-Börsen

An einer Kryptowährungsbörse können Anleger mit digitalen Münzen handeln. Weltweit gibt es 200 bis 500 Kryptowährungsbörsen, aber der Hauptstrom der Währungen verteilt sich auf die größten von ihnen. Hier versucht die große Mehrheit der Krypto-Händler, reich zu werden. Lassen Sie uns über die heute beliebtesten Börsen sprechen.

Poloniex

Poloniex-BewertungenEs ist bei professionellen Händlern sehr beliebt, da es 90 digitale Münzen für den Handel bereithält. Es gibt auch ziemlich loyale Provisionen, die vom Handelsvolumen abhängen, aber für Market Maker sind sie fast Null, bis zu 0,15%. Für Händler mit geringem Handelsvolumen betragen die Provisionen 0,25-0,05%. Bestimmte Schwierigkeiten hängen damit zusammen, dass die Börse seit kurzem nur noch Dienstleistungen für Kunden aus Ländern anbietet, die nicht unter amerikanischen Sanktionen stehen. Die Ressource verfügt über die notwendigen Analyseinstrumente, um zu arbeiten.

Zu den Vorteilen von Poloniex gehören neben der großen Auswahl an Kryptowährungen und den bequemen Kommissionen auch die schnelle Registrierung, die hohe Liquidität und die Sicherheit der Plattform.

  • Datum der Gründung: 2014
  • Zuständigkeitsbereich: USA;
  • Verifizierung: obligatorisch für Handel und Abhebung;
  • Abhebungen und Einzahlungen in Fiat: Banküberweisungen sind möglich;
  • Gebühren: Die Gebühren richten sich nach dem Status des Kunden;
  • Handelspaare: mehr als 30;
  • Sprachen: Englisch, Japanisch;
  • Sicherheitsstufe: die höchste;
  • Merkmale: begrenzte Auszahlungsmöglichkeiten, Komplexität des Handels, Börse für Profis;
  • Ausführliche Überprüfung und Feedback: https://revieweek.de/review/poloniex/;
  •  Website: https://poloniex.com/.

Bitfinex

Bitfinex BewertungenDie in Hongkong ansässige Kryptobörse Bitfinex ist eine beliebte Plattform, die 45 digitale Münzen zum Handel anbietet, darunter auch Fiat-Währungen. Hier gibt es einige Merkmale, auf die Sie achten sollten. Der erste ist das zeitaufwändige Registrierungssystem der Börse. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Bitfinex in der Vergangenheit mehr als einmal gehackt wurde, was zu großen Verlusten für die Kunden führte. Jetzt gibt es keine Beschwerden über die Sicherheit, aber es ist ziemlich schwierig, ein Konto zu registrieren. Die zweite Besonderheit ist, dass Bitfinex eng mit den Tether-Tokens verbunden ist, die formal an den Dollar gekoppelt sind, aber es ist nicht sicher bekannt, ob sie durch ihn gedeckt sind. Wenn die Börse in der Lage ist, diese Token auszugeben, könnte dies weitreichende Auswirkungen auf den gesamten Kryptomarkt haben.

  • Datum der Gründung: 2012;
  • Zuständigkeitsbereich: Britische Jungferninseln;
  • Überprüfung: obligatorisch;
  • Abhebungen und Einzahlungen in Fiat: Banküberweisungen sind möglich;
  • Kommissionen: für Einlagen 0,01%, für Abhebungen - hängt von der Kryptowährung, Handel bis zu 0,2%;
  • Handelspaare: mehr als 30;
  • Sprachen: Englisch, Chinesisch, Russisch;
  • Sicherheitsstufe: die höchste;
  • Eigenschaften: Bietet großartige Möglichkeiten für den Handel, allerdings ist das Verifizierungssystem umständlich und die Bankabhebungsgebühren sind hoch;
  • Ausführliche Überprüfung und Feedback: https://revieweek.de/review/bitfinex/;
  • Website: https://www.bitfinex.com/.

Kraken

Kraken-BewertungenKraken ist die älteste Kryptowährungsbörse der Welt, mit Sitz in den USA, aber führend in Bezug auf das Handelsvolumen in Euro. Sie genießt den guten Ruf, nicht in Skandale, dubiose Projekte oder Manipulationen verwickelt zu sein, die für die Kryptowährungsbranche typisch sind. Mehr als 50 digitale Münzen und fünf Fiat-Währungen sind für den Handel verfügbar. Zu den Vorteilen gehören eine hohe Liquidität, eine breite Palette von Handelsinstrumenten, einschließlich der Möglichkeit, mit Hebelwirkung zu handeln und schwebende Aufträge zu erteilen.

  • Datum der Gründung: 2011;
  • Zuständigkeitsbereich: USA;
  • Überprüfung: nicht erforderlich;
  • Abhebungen und Einzahlungen in Fiat: Banküberweisungen sind möglich;
  • Kommissionen: keine Einzahlungsgebühren, keine Abhebungsgebühren je nach Kryptowährung, Handelsgebühren bis zu 0,26%;
  • Handelspaare: mehr als 50;
  • Sprachen: Englisch;
  • Sicherheitsstufe: die höchste;
  • Merkmale: Der Marktplatz ist für Profis konzipiert, der Handel an der Börse ist schwierig, aber es ist auch möglich, große Geschäfte anonym zu machen;
  • Ausführliche Überprüfung und Feedback: https://revieweek.de/review/kraken/;
  • Website: https://www.kraken.com/.

Bittrex

Bittrex-BewertungenAuch die Kryptobörse Bittrex steht traditionell auf der Liste der beliebten Handelsplätze. Es bietet mehr als 200 Paare virtueller Währungen zum Handel an. In seiner gesamten Geschichte wurde es nie von Hackern angegriffen, da es von Sicherheitsspezialisten der größten IT-Unternehmen der Welt entwickelt wurde. Die Nutzer können hier sogar ein anonymes Konto anlegen. Beachten Sie die große Auswahl an technischen Analysetools. Allerdings gibt es hier keine Möglichkeit des Margin-Handels und manchmal gibt es Liquiditätsprobleme, die die Abwicklung großer Geschäfte verzögern. Nicht jeder mag feste Provisionen für Transaktionen und eine begrenzte Auswahl an Schnittstellensprachen.

  • Datum der Gründung: 2014
  • Zuständigkeitsbereich: USA;
  • Überprüfung: Es ist keine Überprüfung vorgeschrieben;
  • Abhebungen und Einzahlungen in Fiat: Überweisungen per Bankkarte sind möglich;
  • Kommissionen: keine für Einzahlungen, keine für Auszahlungen, der Betrag hängt von der Kryptowährung ab, die Handelskommission beträgt 0,25%;
  • Handelspaare: mehr als 200, es gibt fiat;
  • Sprachen: Englisch;
  • Sicherheitsstufe: die höchste;
  • Ausführliche Überprüfung und Feedback: https://revieweek.de/review/bittrex/;
  • Website: https://bittrex.com/.

Binance

Binance-BewertungenDie 2017 in Hongkong gegründete Börse hat sich zu einem Marktführer entwickelt, was höchstwahrscheinlich auf den Zustrom von Kunden nach dem Verbot des Kryptowährungshandels auf dem chinesischen Festland zurückzuführen ist. Es verfügt über eine eigene Währung, BNB, die durch ein ICO für das Kryptowährungsaustauschprojekt ausgegeben wurde. Durch seine Verwendung können Händler ihre Provisionen um die Hälfte reduzieren. Obwohl die Provisionen für andere Vermögenswerte relativ niedrig sind: 0,1% pro Handel ist einer der Vorteile der Börse. Beachten Sie auch, dass bei Abhebungen von bis zu zwei Bitcoins pro Tag keine Verifizierung erforderlich ist. Zu den Nachteilen - Rückzug in fiat ist nicht möglich, von Zeit zu Zeit den Austausch erhöht den Mindestbetrag der Transaktionen ohne Vorwarnung.

  • Überprüfung: Es ist keine Überprüfung vorgeschrieben;
  • Fiat-Abhebungen und Einzahlungen: QIWI, JD, Webmoney, Skrill/Moneybookers, Neteller, Visa/MasterCard;
  • Abhebungsprovision: Ja, es gibt eine 0,1% Handelskommission;
  • Handelspaare: rund 400 Kryptowährungen, keine Fiat-Währungen;
  • Sprachen: Englisch, Chinesisch, Russisch;
  • Sicherheitsstufe: hoch;
  • Ausführliche Überprüfung und Feedback: https://revieweek.de/review/binance/;
  • Website: https://www.binance.com.

EXMO

EXMO-BewertungenDiese Kryptobörse ist vor allem bei Händlern aus der ehemaligen Sowjetunion beliebt. Dazu gehört auch die Tatsache, dass es keine obligatorische Verifizierung gibt, aber eine Übersetzung der Funktionen der Website ins Russische und Ukrainische. Die Börse bietet 25 Kryptowährungen und 77 Handelspaare an. Zu seinen Nachteilen gehören: eine begrenzte Anzahl von Instrumenten für die Finanzanalyse und ungünstige Bedingungen für die Abhebung kleiner Beträge.

  • Datum der Gründung: 2014
  • Gerichtsstand: Vereinigtes Königreich;
  • Überprüfung: Es ist keine Überprüfung vorgeschrieben;
  • Kommissionen: keine Einzahlungsgebühren, Abhebungsgebühren von 0% bis 6% und Handelsgebühren von 0,2%;
  • Sprachen: Englisch, Chinesisch, Französisch, Deutsch, Russisch, Ukrainisch, Polnisch
  • Sicherheitsstufe: hoch;
  • Funktionen: Es gibt einen Spiegel für Nutzer in Ländern, in denen der Austausch möglicherweise blockiert ist;
  • Ausführliche Überprüfung und Feedback: https://revieweek.de/review/exmo/;
  • Website: https://exmo.me.

CEX.IO

CEX.IO-BewertungenCex.io, eine Krypto-Börse, hat sich von einer Cloud-Mining-Seite zu einer vollwertigen Handelsplattform entwickelt. Zu den Vorteilen gehören: die Möglichkeit, Visa/Mastercard und Banküberweisungen für Abhebungen nach Überprüfung durch den Benutzer in großem Umfang zu nutzen; niedrige Gebühren, bis hin zu Null. Darüber hinaus verfügt die Krypto-Börse über eine algorithmische Handelsoption und es können Pending Orders eingestellt werden. Die Gebühren für den Umtausch von Münzen gelten als hoch und die Auswahl an Kryptowährungen ist unzureichend.

  • Datum der Gründung: 2013;
  • Gerichtsstand: Vereinigtes Königreich;
  • Überprüfung: Es ist keine Überprüfung vorgeschrieben;
  • Abhebungen und Einzahlungen in Fiat: Banküberweisungen sind möglich;
  • Kommissionen: keine Einzahlungsgebühren, Abhebungsgebühren bis zu 1%, Handelsgebühren bis zu 0,25%;
  • Währung: mehr als 20 Handelspaare, einschließlich Fiat;
  • Sicherheitsstufe: hoch;
  • Ausführliche Überprüfung und Feedback: https://revieweek.de/review/cex-io/;
  • Website: https://cex.io/.

HitBTC

HitBTC-BewertungenHitBTC ist in Hongkong registriert und unterstützt über 700 Kryptowährungen. Es erfordert keine Verifizierung und verfügt über einen Demo-Service, mit dem Sie die Funktionalität testen können, bevor Sie mit dem Live-Handel beginnen. Die Börse ermöglicht den Margin-Handel über MetaTrader 4, und die Kommissionen sind ebenfalls recht niedrig.

  • Datum der Gründung: 2014
  • Fiat-Ein- und Auszahlungen: SWIFT USD, SEPA EUR Überweisungen;
  • Kommissionen: für die Einzahlung - 0,0006 BTC, für die Auszahlung - 0,001 BTC, Handel - 0,1%;
  • Sprachen: Englisch, Chinesisch;
  • Sicherheitsstufe: hoch;
  • Merkmale: Demo-Konto;
  • Ausführliche Überprüfung und Feedback: https://revieweek.de/review/hitbtc/;
  • Website: https://hitbtc.com/.

BitMEX

BitMEX-BewertungenDiese Kryptobörse ist ebenfalls in Hongkong registriert. Seine Merkmale: Einzahlung und Auszahlung nur in Kryptowährungen, keine Einzahlungsgebühr, keine Auszahlungsgebühr, geringe Handelskommission. Der Nachteil von BitMEX ist, dass Ein- und Auszahlungen nur in Bitcoins möglich sind.

  • Gründungsdatum: 2014
  • Gerichtsstand: Hongkong;
  • Überprüfung: keine;
  • Einzahlung und Auszahlung: nur Kryptowährung;
  • Provisionen: keine Einzahlung oder Auszahlung, Handel bis zu 0,25%;
  • Sicherheitsstufe: hoch;
  • Merkmale: große Möglichkeiten für den Handel mit Kryptowährungen, Abhebung und Einzahlung von Kapital auf der Plattform nur in digitalen Vermögenswerten;
  • Ausführliche Überprüfung und Feedback: https://revieweek.de/review/bitmex/;
  • Website: https://www.bitmex.com/.

Bitstamp

Die Kryptobörse Bitstamp unterstützt einige Kryptowährungen sowie Dollar und Euro und ist recht beliebt. Hier ist eine Verifizierung obligatorisch, was sowohl auf die Vor- als auch auf die Nachteile der Plattform zurückzuführen ist. Die einfache Schnittstelle ist ein Vorteil des Projekts, sie ist sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Händler geeignet.

  • Datum der Gründung: 2014
  • Gerichtsstand: Hongkong;
  • Überprüfung: nicht erforderlich;
  • Einzahlung und Auszahlung: nur Kryptowährung;
  • Kommissionen: keine Ein- oder Auszahlungsgebühren, Handelsgebühren bis zu 0,25%;
  • Sprachen: Chinesisch, Englisch, Russisch, Koreanisch, Japanisch;
  • Sicherheitsstufe: hoch;
  • Website: https://www.bitstamp.net/.

LiveCoin

Livecoin-BewertungenLiveCoin cryptocurrency Austausch arbeitet mit 150 cryptocurrencies, gibt es keine obligatorische Überprüfung auf der Website. Es gibt eine große Auswahl an Auszahlungsmethoden, es ist schwierig, Fiat für den Handel einzugeben, und es gibt hohe Auszahlungsgebühren für einige Währungen.

  • Datum der Gründung: 2013;
  • Gerichtsstand: Vereinigtes Königreich;
  • Überprüfung: Es ist keine Überprüfung vorgeschrieben;
  • Einzahlung und Auszahlung: Yandex Money, Kiwi, Webmoney;
  • Provisionen: keine für Einzahlungen, bis zu 6% für Abhebungen, bis zu 0,18% für Trades;
  • Handelspaare: über 300, einschließlich Fiat;
  • Sprachen der Schnittstelle: Chinesisch, Türkisch, Französisch, Russisch;
  • Sicherheitsstufe: hoch;
  • Features: ein Empfehlungsprogramm mit hohen Provisionen und ein Bitcoin-Gewinnspiel;
  • Ausführliche Überprüfung und Feedback: https://revieweek.de/review/livecoin/;
  • Website: https://www.livecoin.net/.

 

Wie man Kryptowährungen aufbewahrt

Es gibt nur wenige Möglichkeiten, Kryptowährungen zu speichern, und Händler wählen die entsprechende Methode auf der Grundlage der Ziele, die sie auf dem Kryptomarkt erreichen wollen. Wenn ein kontinuierlicher Handel beabsichtigt ist, muss ein erheblicher Teil der Mittel auf einem Börsenkonto gelagert werden. Die meisten dieser Plattformen ermöglichen die Umwandlung von Kryptowährungen in Fiat-Währungen und Abhebungen über Bankkarten oder Überweisungen.

Aber kaum ein Händler hält alle seine Kryptowährungen an einer Börse. Fast alle von ihnen waren erfolgreichen Hackerangriffen und technischen Ausfällen ausgesetzt. Es besteht also immer das Risiko, an einer Kryptowährungsbörse Geld zu verlieren. Es ist nicht ratsam, jedes Mal mit dem Kauf von digitalem Geld für Fiat zu beginnen, da diese Münzen volatil sind. Deshalb legen Händler einen Teil ihrer Gelder an der Börse an und ziehen ihre Gewinne in Kryptowährungen in ihre Geldbörsen ab.

Geldbörsen gibt es in heißer und kalter Ausführung. Hot Wallets können mit einer Internetverbindung über einen Computer oder ein Smartphone genutzt werden. Sie sind im Wesentlichen ein gut gesicherter Online-Dienst, der den Vorteil hat, dass man schnell Geld von oder zu einer Börse überweisen kann. Zur Identifizierung wird ein in der Cloud gespeicherter privater Schlüssel verwendet. Den Vorteilen dieser Lösung stehen die Nachteile gegenüber: Wenn es kein Internet gibt, ist der Dienst nicht verfügbar, das Portemonnaie kann manipuliert werden, das Smartphone kann verloren gehen, und so weiter.

Eine kalte Brieftasche ist ein Programm, das auf einem Computer oder einem externen Speichermedium installiert wird. Eine Desktop-Geldbörse kann "dick" oder "dünn" sein. Ein dickes Exemplar benötigt viel Platz auf dem Computer, weil es die gesamte Blockchain einer bestimmten Kryptowährung enthält und diese Blockchain ständig aktualisiert wird. "Thin" hingegen nimmt nicht viel Platz ein, gilt aber als weniger zuverlässig. Cold Wallets funktionieren auch ohne Netzwerkverbindung, aber ohne Internet kann man verständlicherweise kein Geld von ihnen abheben. Das Geld in einer solchen Brieftasche ist absolut sicher. Probleme können in diesem Fall vom Benutzer selbst verursacht werden: Vergessen des Passworts, Vergessen der Identifikationsdaten.

Eine Hardware-Geldbörse ist das Äquivalent zu einer Flash-Karte und kann auf jedem Computer verwendet und wie eine normale Geldbörse mitgeführt werden. Natürlich kann es verloren gehen, und das ist sein Hauptproblem. Außerdem kann es sehr schwierig sein, den Zugriff darauf wiederherzustellen, wenn die Identifikationsdaten verloren gehen.

Zu den derzeit beliebtesten Kryptowährungs-Wallets gehören:

  • Jaxx, Desktop, Mobile und als Google Chrome Brieftaschenerweiterung;
  • Heilige Transaktion, eine Online-Geldbörse;
  • Exodus, die Desktop-Geldbörse;
  • Cionomi, mobile Geldbörse;
  • Coinbase, eine Online-Geldbörse;
  • KeepKey, die Hardware-Geldbörse;
  • Ledger Nano, die Hardware-Geldbörse;
  • Trezor, die Hardware-Geldbörse.

 

Die Psychologie des Handels

Psychologie ist beim Kryptowährungshandel oft der Schlüssel. Vor allem geht es um die Notwendigkeit, in Zeiten dramatischer Veränderungen des Wertes digitaler Münzen widerstandsfähig zu sein. Einfach ausgedrückt: Ein Händler muss starke Nerven haben, wenn der Preis eines Vermögenswerts dramatisch steigt oder fällt. Hier ist es wichtig, einige wichtige Regeln zu kennen, die dazu beitragen, in jeder Marktsituation psychologisch stabil zu bleiben.

Seien Sie nicht gierig

Am häufigsten zeigt sich Gier, wenn der Preis einer Kryptowährung schnell und stetig steigt und der Händler die Coins nicht verkauft, sondern kauft, weil er auf einen höheren Preis wartet. In Wirklichkeit wartet er jedoch oft auf den Preisverfall und dann auf den Preisverfall des Vermögenswertes. Auf dem Kryptomarkt gibt es keine Möglichkeit, die Kursentwicklung einer Währung genau vorherzusagen, daher ist "der Spatz in der Hand ist besser als der Kranich am Himmel" eine legitime Taktik. Eine weitere Gier ist der Aufkauf von Münzen, die, aus welchen Gründen auch immer, vielversprechend erscheinen, es aber nicht sind. Um dies zu vermeiden, muss man jedes Krypto-Asset zunächst mit einem skeptischen Auge bewerten und darf nicht auf Hype, Werbung und Versprechungen von schnellen Gewinnen hereinfallen.

Geduld

Ein Händler muss sich nicht in den Kauf oder Verkauf von Münzen stürzen - er muss sie nicht beim geringsten Anzeichen von Wachstum abstoßen, er muss nicht in Massen kaufen, wenn der Preis ein wenig gesunken ist. Schwankungen auf dem Kryptomarkt können schnell und signifikant sein, aber sie treten nicht sofort auf; es bleibt immer Zeit, die Situation rational zu bewerten. Außerdem halten die Trends hier derzeit monatelang an.

Die Psychologie des Kryptowährungshandels

Poloniex Gebotsglas

Glas der Gebote

Das Orderbuch ist eine wichtige Informationsquelle, die den emotionalen Ausbruch eines Händlers schnell abkühlen kann. Wenn zum Beispiel die Spalte für den Verkauf einer Kryptowährung einen Überschuss an Münzen und ein Defizit für den Kauf anzeigt, wird sie nicht zu einem guten Preis verkauft, sie hat vielleicht ganz die Perspektive verloren oder war ursprünglich ein Betrug und es gibt keinen Grund, sich über weitere Maßnahmen Gedanken zu machen. Es ist notwendig, den Vermögenswert vor dem Kauf sorgfältig zu prüfen.

Volumen und Kapitalisierung

Die Kapitalisierung und das Handelsvolumen der Kryptowährung sind ein direkter Hinweis auf ihre Zukunftsaussichten. Ist er hoch, bedeutet dies, dass die Münze gefragt ist und einen hohen Preis hat. Das Verständnis dieses Musters stellt sicher, dass Zeit und Energie nicht auf Emotionen verschwendet werden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Schlüssel zur psychologischen Stabilität eines Krypto-Händlers in einer sorgfältigen Analyse der Marktsituation liegt.

 

Risikomanagement

Das Risikomanagement sollte im Mittelpunkt des Handels mit digitalen Münzen stehen, doch paradoxerweise schenken ihm nur wenige Beachtung. Kryptoanleger haben bestimmte Muster erkannt, die den Handel mit Kryptowährungen weniger riskant machen.

Es wird davon ausgegangen, dass Signale, die einen Anstieg oder Rückgang der Kryptowährungskurse anzeigen, höchstens 70% gültig sind, nicht höher. Daher sollte man nicht die gesamte Einlage in einen Handel oder eine Reihe von Geschäften stecken. Sie sollten immer eine Geldreserve zurücklassen, um im Falle eines negativen Handelsergebnisses einen Rückgewinn zu garantieren.

Wie die Erfahrung von Händlern zeigt, ist es nicht empfehlenswert, mehr als 10% der Handelseinlage auf eine Münze und mehr als 50% auf alle Münzen im Anlageportfolio zu setzen. Dadurch wird die Gewinnspanne etwas verringert, aber die Verluste im Falle eines Preisverfalls werden minimiert.

Das durchschnittliche Risiko pro Handel sollte 1 - 4% nicht überschreiten, mit großem Vertrauen. Es ist möglich, einen Handel mit einem Risiko von 5% einzugehen, aber nur mit dem vollen Wissen, dass der Handel erfolgreich sein wird. In jedem Fall müssen Sie auf unerwartete Verluste vorbereitet sein.

Es wird davon ausgegangen, dass man nicht mehr als 20% eines Depots verkaufen sollte, wenn man fest von einem Abwärtstrend überzeugt ist.

Es wird empfohlen, Kryptowährungen in zwei Teile zu unterteilen - ein Handelsdepot und ein Anlageportfolio. Das Verhältnis der Münzen wird je nach den Zielen des Händlers festgelegt. Das Anlageportfolio besteht aus Vermögenswerten, die als besonders vielversprechend gelten.

Risikomanagement beim Handel mit Kryptowährungen

Kauf-, Verkauf- und Stop-Loss-Funktion auf Poloniex

Sie sollten beim Handel immer einen Stop-Loss setzen.

4.37 / 40
Rezension hinzufügen

Отзывы

Inhaltsverzeichnis