Beschwerde und Feedback zu Swis Trade

Veröffentlicht: 28. Mai 2018 Aktualisiert: 26. April 2023

Die Beschwerde stammt von Irina, aus dem Beitrag: [email protected]

Hallo. Ich möchte Ihnen von einer anderen Website berichten, https://swis.trade/. Ich erhielt einen Anruf von einem Berater, Philip Makarov, und verließ sein Skype. Als dies geschah, konnte ich mein Geld nicht von StexFxLtd (sich auf unserer Website beschweren). Ich habe Philip über Skype kontaktiert. Er kann mir helfen, das Geld abzuheben. Er hat mich an den angeblichen Anwalt Ruslan weitergeleitet. Der Anwalt meldet mich betrügerisch an. Wir zahlen 200 Euro ein. Am nächsten Tag gehe ich durch die Verifizierung und schicke ihnen die Dokumente.

Der Analyst Dmitry Mikhnov ruft an. Ich sage ihm in Wattsaft, dass ich eine Rückzahlung von einer anderen Website benötige. Dmitry hebt angeblich das Geld auf mein Konto auf der Website ab. Er sagt, ich müsse 40℅ des Betrags einzahlen. Und das Geld angeblich setzen wir auf den Rückzug. Wir haben auch ein Geschäft für 100 Euro eröffnet. So dass nichts verdächtig war.

Nach 5 Tagen sollte das Geld auf meiner Karte sein. Nach 5 Tagen ist das Geld nicht auf meiner Karte angekommen. Ein Mann ruft mich an, angeblich von der Interbank, und schreit mich an, Ihr Geld hängt bei der Interbank und muss abgehoben werden. Ich bin in keinem guten Zustand. Ich sage ihm, dass ich kein Geld mehr habe. Dieser Mann schreit mich an und zwingt mich, online zur Sberbank zu gehen, die mir einen Online-Kredit in Höhe von 80.000 RUB gewährt. Dann überweist er das Geld an die Website von swis trade.

Ich hatte keine Zeit, um herauszufinden, was passiert war. Die Sberbank hat die Überweisung verpasst. Dann sagte ein Mann von der Interbank, ich hätte alles erledigt und jetzt würde sich ein Mitarbeiter der Interbank bei Ihnen melden. Der Bankangestellte ruft mich angeblich an. Er sagt, wir werden die Sache jetzt zu Ende bringen. Ich brauche Sie, um eine Einzahlung auf Ihre Karte zu überweisen. Ich sage, das sei nicht mein Geld. Der URB-Mitarbeiter sagt, dass das Geld nirgendwohin gehen wird und dass es auf die Karte überwiesen werden soll. Ich überweise das Geld. Ein URB-Mitarbeiter sagte, dass das System abgeschaltet werden sollte. Es stellte sich heraus, dass wir das Sberbank-System abgeschaltet hatten. Er sagte mir, ich solle die Taste f4 und dann die Taste f5 drücken. Er überwies das Geld auf die Website. Er sagte, dass Sie sich keine Sorgen machen müssen, dass Ihr Geld zurückkommt. Er sagte, ich solle die Erklärung bestätigen. Ich sagte ihm deutlich, dass ich das heute nicht mehr tun könne, da es bereits zehn Uhr abends sei. Wir waren einverstanden. Am nächsten Tag erhielt ich einen weiteren Anruf von der Interbank. Und ein Sicherheitsmann namens Kharitonov. Er schreit mich an, mein Geld hänge an der Interbank, ich müsse die 1.000 Euro Spread zurückzahlen. Ich sagte ihm, dass ich den Spread gestern beglichen habe. Er sagte mir, dass noch nichts zurückgezahlt worden sei.

Nach einer Weile, als ich ein wenig zur Vernunft gekommen bin. Ich schrieb ihnen, dass ihr Gauner seid. Gebt mir mein Geld zurück. Sie gaben mir eine Kreditkarte der Sberbank. Die Karte tauchte in meiner Online-Bank auf. Ich habe es geschafft, sie zu sperren. Wer diese Kreditkarte bekommen sollte, weiß ich nicht. Viele Menschen sind von dieser Seite betroffen, die Summen reichen von 20.000-200.000 Rubel. Die Polizei unternimmt nichts.

 

Wir können Ihnen helfen, Ihr Geld zurückzubekommen

Wurden Sie von einem Makler betrogen? Verzweifeln Sie nicht, wir bieten Ihnen die Möglichkeit, eine kostenlose Beratung durch unsere Partner zu erhalten. Sie sind professionelle Anwälte mit jahrelanger Erfahrung in der Rückforderung von Zahlungen von unehrlichen Finanzinstituten. Wenn Sie betrogen wurden und Ihren Gewinn nicht zurückerhalten, füllen Sie das untenstehende Formular aus. Ihre Anfrage wird umgehend von den Anwälten entgegengenommen und Sie erhalten auf jeden Fall einen Rückruf!

Außerdem müssen Sie Ihr Abonnement des Newsletters bestätigen, um Ihre kostenlose Rückbuchungsanleitung zu erhalten. Sie erhalten dazu eine E-Mail. Sobald Sie den Newsletter bestätigt haben, erhalten Sie die Anleitung per Post.

5.00 / 2
Rückmeldung

Bewertungen

Inhaltsverzeichnis